Das Auge isst mit

3

Berlin-Moabit. Echte Genießer wissen ja, dass es sich nicht nur gut anfühlt, wenn man seinen Hunger stlllt und sich den Bauch vollschlägt, sondern dass schon die Vorbereitungen und das schöne Anrichten des Essens mindestens genauso viel Freude machen.

Hanneke van der Hoeven hat ihre Gruppe wieder einmal zu einem Workshop im Schulgarten Moabit mitgenommen. Diesmal wurde nicht nur gekocht, sondern dabei auch gezeichnet und gemalt. Denn nicht nur das Kochen und Essen sind ein Erlebnis, auch die Erfahrung, das Essen zuzubereiten, ist es wert, künstlerisch bearbeitet und festgehalten zu werden.

Dabei haben die Kinder alle ihre eigenen Menüpläne gemalt und die Rezepte zum späteren Nachkochen gleich dazugeklebt. Hier sehen wir, was es da zu erleben und zu essen gab.

Zuerst einmal wurde geklärt, was die Kinder gerne essen:

gut und eklig Kopie

Da manche genau das mögen was andere eklig finden und umgekehrt, wurden drei verschiedene Menüs entwickelt. Denn es gibt Kinder, die vegetarisch essen, andere mögen es fleischig und wieder andere exotisch:

Menü1 Kopiemenü2 KopieMenü3 Kopie

Dann wurden mit Hilfe kleiner Zettelchen die Arbeitsgänge an die Köche und Köchinnen verteilt:

KOCHKUNST Kopie -48 (verschoben) Kopie

Nun konnte es losgehen. Da der Workshop über drei Tage lief, wurde zwischendrin wurde immer wieder gemalt und an den Rezeptbüchern gebastelt.

k-P1360108Lauch Kopie23 k-P1360280KOCHKUNST Kopie -24 (verschoben) KopieKOCHKUNST Kopie -51 (verschoben) Kopie7KOCHKUNST Kopie -50 (verschoben) Kopiek-P1360363k-P136016616

k-P136018940k-P1360279 15624 39k-P136018244k-P1360325 9 k-P1360241KOCHKUNST Kopie -33 (verschoben) KopieKOCHKUNST Kopie -25 (verschoben) KopieBilderbogenKOCHKUNST Kopie -23 (verschoben) Kopie

Advertisements